Länder und Regionen

- Belgien

- Dänemark

- Deutschland

- Frankreich

- Griechenland

- Costa Navarino

- Holland

- Italien

- Toskana

- Kroatien

- Spanien

Reiseart und Unterkunft

- Camping am Meer

- Ferienwohnung am Meer

- Ferienhaus am Meer

- Bretagne

- Italien

- Toskana

- Hotel am Meer

- Silvester am Meer

- Urlaub mit Hund am Meer

- Urlaub mit Kindern am Meer

Service

- Urlaub am Meer

- Impressum & Kontakt

Urlaub in Italien am Meer; Strandurlaub Italien

Ein Urlaub am Meer in Italien ist für nahezu jeden Urlaubstyp sehr gut geeignet. Die Mischung aus traumhaften Stränden, interessanten Sehenswürdigkeiten und kulturellen Höhepunkten ist schier grenzenlos. Daher reisen Jahr für Jahr Touristen aus aller Welt nach Italien, um das Dolce Vita hautnah kennen zu lernen. Egal ob Familien mit Kindern, Pärchen oder Alleinreisende- für jeden gibt es die passende Region für einen Urlaub in Italien am Meer, der meist sogar ein Strandurlaub in Italien ist.

Hier geht es direkt zum umfangreichen Angebot für Urlaub am Meer.

Die Auswahl der Unterkünfte in den einzelnen Regionen ist sehr groß. Sehr beliebt sind sowohl Hotels als auch Ferienwohnungen bzw. Ferienhäuser sowie Campingplätze für einen Urlaub in Italien am Meer, je nach Wunsch und Vorlieben der Urlauber.

Die Ligurische Riviera im Nordwesten von Italien besticht mit einer Küstengesamtlänge von rund 300 Kilometern. Da dieser Abschnitt weniger überlaufen ist als die Touristenhochburgen an der italienischen Adria, kann man hier vor allem in der Nebensaison erholsame Badeferien verbringen. Die Strände sind meist flach ins Meer abfallend und feinsandig, idesl für einen Strandurlaub in Italien. Zudem befinden sich idyllische kleine Badebuchten an der ligurischen Küste.

 

San Remo ist die wohl bekannteste Stadt dieser Region und mit der malerischen Altstadt auch ein beliebtes Ausflugsziel.

Die beiden Orte Diano Marina und Finale Ligure begeistern mit romantischen Uferpromenaden, Restaurants und abwechslungsreichen Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Die Adriaküste im Nordosten von Italien wird in die touristischen Regionen Obere Adria und Mittlere Adria unterteilt. Seit Jahren sind diese Urlaubsregionen hier besonders bei Familien mit Kindern und Partygästen sehr beliebt um einen Urlaub in Italien am Meer zu verbringen. Traumhafte Sandstrände, UNESCO Weltkulturerbestätten und weltberühmte Kunststädte prägen zudem das Bild der Adriaküste.

Die wichtigsten Urlaubszentren der Oberen Adria für einen Strandurlaub in Italien sind Cavallino, Lido di Jesolo, Duna Verde, Altanea, Bibione, Grado, Caorle und Lignano. Lebendige Promenaden, zahlreiche Wassersportangebote und italienisches Flair bieten die Strände und Ortschaften der Mittleren Adria, insbesondere Rosolina Mare, Lido di Spina, Marina di Ravenna, Rimini oder Pesaro.

An der toskanischen Küste können Besucher schier endlos lange Sandstrände, mondäne Badeorte und interessante Ausflugsziele entdecken. Zudem kann man die beliebte Insel Elba dieser Region zuordnen. Wichtige Orte und Strandabschnitte an der toskanischen Küste sind Marina di Massa, Forte die Marmi, Cecina Mare, San Vincenzo und Torre del Lago. Wer sich hier in einem schönen Ferienhaus einmietet kann teilweise das herrliche Ambiente genießen welches rustikale italienische Möbel versprühen.

Ganz im Süden des italienischen Festlandes befindet sich die faszinierende Urlaubsregion Kalabrien. Die Strände befinden sich sowohl am Tyrrhenischen als auch am Ionischen Meer. An der Westküste befinden sich Badebuchten mit bizarren Klippen und an der Ostküste breite, flach ins Meer abfallende Sandstrände. Alle Badeorte versprühen den legendären südländischen Charme und sind schon Ende Mai als Urlaubsziele für Badeurlaub geeignet.

Die beiden Inseln Sardinien und Sizilien bieten ebenfalls traumhafte Strände und eine nahezu ganzjährige Sonnengarantie. Auf Sardinien locken gleich 1.800 Küstenkilometer. Die Smaragdküste „Costa Smeralda“ und die königliche Küste „Costa Rei“ sollte man in jedem Falle besuchen, denn diese Strandabschnitte werden nahezu jährlich zu den schönsten der Welt gekürt. Die Anreise nach Sardinien erfolgt entweder per Fähre oder über einen der Flughäfen auf Sardinien.

Sizilien ist die sonnigste aller Regionen in Italien. Dies ist der Lage geschuldet, denn nur 180 Kilometer trennen das afrikanische Festland von Sizilien. Die wichtigsten Badedestinationen sind Taormina, Taormina Mare, Giardini- Naxos und Cefalu.

Weitere beliebte Ferienregionen am Meer sind das Latium (rund um Rom) mit der Insel Ponza. Kampanien mit der legendären Amalfiküste und den vorgelagerten Inseln Ischia und Capri sowie Apulien. Vor allem Ischia ist als Urlaubsinsel äußerst interessant, weil die Insel so vielfältig ist. Neben dem „normalen“ Badeurlaub ist die grüne Insel beliebt als Wellnessort, weil es auf Ischia sehr viele natürliche Thermalquellen gibt.

Die Hotels auf der Insel sind nicht so überteuert wie die Unterkünfte auf der Nachbarinsel Capri, haben aber einen guten Standard und liegen meist in der Nähe vom Meer und/oder einem der beliebten Thermalparks. So auch das beliebte Hotel Imperamare. Das Hotel liegt hoch über dem Meer, bietet somit einen spektakulären Ausblick, und liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Poseidon-Gärten.