Länder und Regionen

- Belgien

- Dänemark

- Deutschland

- Frankreich

- Griechenland

- Costa Navarino

- Holland

- Italien

- Toskana

- Kroatien

- Spanien

Reiseart und Unterkunft

- Camping am Meer

- Ferienwohnung am Meer

- Ferienhaus am Meer

- Bretagne

- Italien

- Toskana

- Hotel am Meer

- Silvester am Meer

- Urlaub mit Hund am Meer

- Urlaub mit Kindern am Meer

Service

- Urlaub am Meer

- Impressum & Kontakt

Urlaub in Spanien am Meer; Strandurlaub Spanien

Ein Urlaub in Spanien am Meer kann in zahlreichen Urlaubsregionen im ganzen Land gemacht werden, denn Spanien verfügt nicht nur über ein vielseitiges Festland mit mehreren Tausend Kilometern Küste, sondern mit den Balearen und den Kanarischen Inseln darüber hinaus zwei Inselgruppen die sich hervorragend für einen Strandurlaub in Spanien anbieten.

Hier geht es direkt zum umfangreichen Angebot für Urlaub am Meer.

Am unbekanntesten ist die Nordwestküste des Landes. Obwohl man auch im Baskenland, in Galicien, in Kantabrien oder in Asturien Urlaub in Spanien am Meer machen kann, ist diese Urlaubsregion am Atlantik bei deutschen Urlaubern doch wegen des raueren Klimas kaum bekannt. Da auch die großen Reiseveranstalter diese Region kaum im Angebot haben ist es nicht so leicht dort passende Hotels zu finden. Außerdem ist die Saison hier nicht so lange um einen Badeurlaub oder Strandurlaub in Spanien zu machen.

Die gesamte Mittelmeerküste von Spanien bietet dagegen zahlreiche attraktive Urlaubsregionen an den verschiedenen Küsten die auch von Reiseveranstaltern in großem Umfang angeboten werden. Allen voran die Costa Brava bei Girona (s. www.girona-gerona.de), die als nördlichste Region am Mittelmeer von Deutschland aus mit dem Auto oder dem Reisebus am schnellsten zu erreichen ist.

Beliebte Urlaubsorte wie Ampuriabrava, Rosas, Playa d'Aro, Tossa de Mar, Lloret de Mar, Malgrat de Mar, etc. bieten eine große Auswahl an Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen, Camping sowie eine umfangreiche touristische Infrastruktur für den Urlaub in Spanien am Meer.

Ein deutlich kleinerer aber sehr hübscher Ort dort ist Calella de Palafrugell, auch wenn dieser vor allem von einheimischen Touristen besucht wird.

Südlich von Barcelona folgt mit der Costa Dorada die nächste beliebte Urlaubsregion. Hier sind es vor allem die Urlaubsorte Sitges, La Pineda, Salou, Cambrils und Miami Playa, die bei Urlaubern aus Deutschland beliebt sind. Während Sitges vor allem Urlauber aus der Gay Szene anzieht, ist vor allem Salou mit Spaniens größtem Freizeitpark Port Aventura, seinen feinsandigen Stränden, der schönen Promenade und der großen Hotelauswahl ein beliebtes Ziel bei Familien, Paaren und Freunden. Über die Costa Dorada kann man sich hier informieren und weitere Infos über Salou bietet diese Website.

Weiter südlich schließt sich die Costa Azahar mit ihrem touristischen Hauptort Peñiscola als nächstes an, ehe sich südlich von Valencia die vor allem bei Flugreisenden Urlaubern die Costa Blanca mit Urlaubsorten wie Denía erstreckt.

Tipp Spanien Wetter: Eine Wettervorhersage für alle Regionen bietet diese Seite. Infos speziell für die Kanaren gibt es hier.

Tipp Flughäfen: Eine Übersicht der wichtigsten Flughäfen in Spanien gibt es hier sowie außerdem www.flughafen-girona.com und www.flughafen-lanzarote.com, www.flughafen-gran-canaria.com, www.flughafen-fuerteventura.com und www.flughafen-teneriffa.com.

Ganz im Süden von Spanien bietet schließlich Andalusien mit der Costa Almería, der Costa del Sol und der Costa de la Luz zahlreiche weitere Urlaubsorte und vor allem auch Strände auch im Mai und Oktober schon bzw. noch richtig warme Urlaubsmonate bieten können. Hier kann man einen Urlaub am Meer in Spanien auch sehr schön mit Ausflügen kombinieren und sich die schöne Landschaft im Hinterland, das mondäne Marbella oder die beeindruckende Alhambra in Granada anschauen. Eine tolle, auf deutschsprachige Urlauber azsgerichtete Unterkunft stellt dabei der Club Aldiana Alcaidesa dar, den wir selbst schon besucht haben und über den man sich hier informieren kann.

Wen es lieber auf eine Insel zieht, der kann natürlich auch auf den Balearen einen Strandurlaub in Spanien verbringen. Hier ist Mallorca mit seinen zahlreichen Urlaubsorten und den vielen Flugverbindungen mit Abstand die Nummer eins. Die Nachbarinsel Menorca ist deutlich ruhiger, während das etwas teurere Ibiza auch das Partyvolk anzieht, aber definitiv keine Sauftouristen!!!

Als südlichste und mit Sicherheit auch eine der interessantesten Regionen bietet Spanien mit den Kanarischen Inseln Urlaub westlich von Afrika an. Durch das ganzjährig milde Klima kann man auf den so genannten Inseln des ewigen Frühlings das ganze Jahr über Urlaub machen. Aus diesem Grund bieten sich die Inseln auch für einen Langzeiturlaub im Winter an. Dabei hat jeder der Inseln ihre eigenen Vorzüge.

Während Teneriffa am vielseitigsten ist und u.a. mit Loro Parque, Teide (dem höchsten Berg Spaniens) und mehr als 12 Kilometern Promenade im Süden der Insel an der Costa Adeje punktet, ist La Palma eine eher ruhige Wanderinsel.

Gran Canaria ist vielseitig und hat sehr schöne Strände, allen voran an den Dünen von Maspalomas. Hier findet man in Playa del Inglés auch das intensivste Nachtleben der Kanaren. Fuerteventura hat noch mehr Strände und auch mehrere Urlaubszentren, ist aber insgesamt deutlich ruhiger als Gran Canaria oder der Süden von Teneriffa.

Lanzarote kombiniert touristische Urlaubsorte mit attraktiv gestalteten Ausflugszielen auf einer eher kargen, aber auch faszinierenden Insel. Die kleinsten Inseln La Gomera und El Hierro sind touristisch bisher eher wenig bekannt und bieten auch kaum Strände.